Planungsbüro Geffers 

Home Wir über uns Bauleitplanung Kommunales GIS

Kommunales GIS

Allgemeine Information
ALK/ALB-Auskunft
Auskunft "Bauleitplanung"
Digitaler Planschrank (DIPS)

Neuigkeiten:

l

 Übersicht

l

 DGM 5 und 3D Analyst

l

 Von ArcView 3.x nach 9.2

l

 PlanzV für ArcGIS Desktop

Das Kommunale Geographische Informationssystem (GIS)

bietet geographische Informationen für die Arbeit der Kommunalverwaltung, für die Bürgerinnen und Bürger, für Behörden und Firmen. Beispiele für geographische Informationen, die das Kommunale GIS liefern kann:

  •  Wo liegt ein bestimmtes Flurstück/Grundstück? Wer ist der Eigentümer?
  •  Welche Nutzungen sind im Flächennutzungsplan für eine bestimmte Fläche geplant?
  •  Gibt es für eine Fläche / ein Grundstück einen Bebauungsplan? Welche Nutzungen lässt er zu?
  •  Wo verlaufen Schmutzwasserkanäle und Versorgungsleitungen (Wasser, Elektrizität, Gas, Telefon)?
  •  Gibt es für eine Fläche Nutzungseinschränkungen z. B. durch den Naturschutz? Liegt sie im Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet?
  •  Wo liegt die nächste Tankstelle, Gaststätte, Schule?

Grundlage des Kommunalen Geographischen Informationssystems wird die Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK). Das ist die Karte, aus der man die Lage von Flurstücken ersehen kann. Die ALK wird in den nächsten Jahren in allen Kommunen Deutschlands flächendeckend zur Verfügung stehen.

Kernstück des Kommunalen GIS ist eine ALK/ALB-Auskunft, mit der die digitalen Daten der ALK und des Automatisierten Liegenschaftsbuchs (ALB) eingesehen werden. Die Auskunft verbindet ALK und ALB:

  • Der Benutzer kann sich mit einer ALB-Abfrage die einem bestimmten Eigentümer gehörenden Flurstücke als Liste anzeigen lassen. Mit einem "Mausklick" werden ihm dieselben Flurstück als Kartenausschnitt der ALK angezeigt.
  • Der Benutzer kann ein bestimmtes Flurstück in der ALK auswählen. Mit einem "Mausklick" kann er sich die dazugehörenden Angaben des ALB anzeigen lassen (Eigentümer, Größe, Nutzungsarten).

Fachanwendungen bilden neben dem "Kernstück" ALK/ALB-Auskunft die weiteren Bestandteile eines Kommunalen GIS. Eine dieser Fachanwendungen ist die Auskunft  "Bauleitplanung".

Eine andere "Fachanwendung" kann das "Kanalkataster" werden. Für weitere "Fachanwendungen" sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Baumkataster, Kompensationsflächenkataster, Straßenlampenkataster usw.

Mein Planungsbüro berät die Kommunen beim Aufbau eines Kommunalen GIS, d.h. bei  der Anschaffung von Software und Hardware, bei der Beschaffung der digitalen geographischen Daten (Geobasisdaten und Fachdaten) und bei der Schulung der GIS-Nutzer. Es  liefert digitale Daten für die Auskunft "Bauleitplanung". Ein Beispiel ist die Gemeinde Isernhagen.

Mit dem Aufbau des Kommunalen GIS entsteht ein neues Problem: Wie verwaltet man am besten die vielen digitalen geographischen Daten. Meine Antwort: der digitale Planschrank (DIPS)! Mehr  auf der besonderen Seite dazu.

Zurück Home

 

Copyright © 2008 Planungsbüro Geffers.
Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 15.02.2015