Planungsbüro Geffers 

Home Nach oben Software Hardware digitale Daten GIS-Nutzer

digitale Daten

Von der DGK5 zur AK5
Von der ALK zu ALKIS
Farbige Luftbilder
Satellitenbilder
DGM 5 und 3D Analyst

Neuigkeiten:

l

 Übersicht

l

 DGM 5 und 3D Analyst

l

 Von ArcView 3.x nach 9.2

l

 PlanzV für ArcGIS Desktop

Die digitalen geographischen Daten

des Kommunalen GIS umfassen die Geobasisdaten und die Fachdaten. Diese Unterscheidung hat sich eingebürgert. In Niedersachsen nennt sich der zuständige Landesbetrieb "Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen" (LGN). Damit wird bereits in der Firmenbezeichnung deutlich, dass dieser Betrieb Geobasisdaten liefert.

Geobasisdaten

Die Grundlage Ihres kommunalen geographischen Informationssystems bilden die Geobasisdaten, die Sie in Niedersachsen von der Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen (LGN) und von der Vermessungs- und Katasterverwaltung erhalten. Das sind u. a.

  • die Rasterdaten der Topographischen Karte 1 : 25.000 (TK25)

  • die Rasterdaten der Deutschen Grundkarte 1 : 5.000 (DGK5)

  • die Daten des digitalen Geländehöhenmodells (ATKIS DGM)

  • die Daten des digitalen Landschaftsmodells (ATKIS DLM)

  • die Vektordaten der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK)

  • die digitalen Daten des Automatisierten Liegenschaftsbuchs (ALB)

  • die Rasterdaten von Luftbildern, insbesondere digitalen Orthophotos (DOP)

Diesen Daten werden vom Land Niedersachsen gepflegt, d. h. aktuell gehalten. Die Kommunen bekommen die Daten seit 1. Jan 2004 gegen Erstattung des sog. Bereitstellungsaufwands, der sich aus Anlage 2 der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen (KOVerm) vom 16.12.2003 (Nds. GVBl. S. 451) ergibt.

Bei diesen Geo-Basisdaten wird es einige Veränderungen geben. Informieren Sie sich dazu bitte auf den folgenden Seiten:

·       Von der DGK5 zur AK5

·       Von ALK und ALB zu ALKIS

·       Farbige Luftbilder

Fachdaten

Die Unternehmen und Behörden, die in den Kommunen tätig sind, stellen in zunehmendem Maße digitale geographische Daten zur Verfügung. Für die Ausarbeitung digitaler Planzeichnungen von Flächennutzungsplänen (Neuaufstellung oder Neubekanntmachung) und für die Ausarbeitung von Bebauungsplänen habe ich bisher folgende Daten erhalten:

Regionale Raumordnungsprogramme (RROP)

  • Die Region Hannover und einige Landkreise (Landkreis Soltau-Fallingbostel, Landkreis Harburg) stellen ihre RROP ganz oder auszugsweise digital zur Verfügung, vorzugsweise im Shape-Format.

Bodenkunde, Hydrogeologie, Geologie und Altlasten

  • Seit 1.1.2006 gibt es das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG). Darin ist das frühere Niedersächsische Landesamt für Bodenforschung (NLfB) aufgegangen. Das LBEG betreibt "NIBIS - Kartenserver des LBEG", über dessen Einstiegsseite Daten aus den angegebenen Bereiche zur Verfügung gestellt werden. (NIBIS = Niedersächsisches Bodeninformationssystem).  

Naturschutz und Landschaftspflege, Wasserwirtschaft

  • Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), in dem das frühere Landesamts für Ökologie (NLÖ) am 01.01.2005 aufgegangen ist,  stellt für seine Aufgabenbereiche eine Menge Daten zur Verfügung: Es gibt den Geo- Datenserver der Niedersächsischen Umweltverwaltung, der die Daten im Shape-Format zum Herunterladen zur Verfügung stellt, und es gibt den Map-Server der Umweltverwaltung, auf dem die Daten eingesehen werden können. 

  • Grenzen der Europäischen Schutzgebiete (FFN- und Vogelschutzgebiete): GEO-Datenserver im Shape-Format

  • Grenzen der Wasserschutzgebiete: Map-Server zum Einsehen, beim  NLWKN im Shape-Format.

  • Grenzen der Landschaftsschutzgebiete:  Map-Server zum Einsehen und von einigen Landkreisen im Shape-Format

  • Grenzen der Naturschutzgebiete: Map-Server zum Einsehen und vom NLWKN im Shape-Format

Straßen

  • Grenzen der Ortsdurchfahrten der Kreisstraßen: als Datei im DXF-Format vom Landkreis Harburg

Kanäle, Leitungen, Richtfunktrassen

  • Hochspannungsfreileitungen: Die E.ON kann Leitungspläne im dwf-Format und die Gauss-Krüger-Koordinaten von Mastenstandorten als Excel-Tabelle zur Verfügung stellen.
  • Die Deutsche Telekom stellt für ihre Richtfunktrassen die Gauss-Krüger-Koordinaten der Sendetürme zur Verfügung
  • Die Träger der Wasserversorgung können ihre Leitungen teilweise im DXF-Format zur Verfügung stellen.
  • Für die Schmutzwasserkanalisation haben die Kommunen teilweise Kanalkataster oder digitale Leitungspläne.
 

Zurück Home Nach oben Weiter

 

Copyright © 2008 Planungsbüro Geffers.
Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 15.02.2015